2 thoughts on “Thursday 23rd March

  1. Hi,

    so… wieder erholt, von meiner gestrigen Bösartigkeit. Der Witz daran ist, dass ich noch nicht einmal schlecht gelaunt war. Mein Verständnis ist halt am Ende.

    Ich sage immer noch nicht, was passiert ist, weil ich mich dann wieder anfange, über mich selbst zu ärgern. Zum Beispiel darüber, dass ich gerade schon wieder wissentlich ins leere spreche, denn es wird nicht´s ändern.

    Das, was da gestern passiert ist, kann man in viele verschiedene Richtungen interpretieren. Was ich Dir aber mit Sicherheit sagen kann ist, dass es Dein eigenes Bild war.

    Ja, jetzt gucken wir erst mal blöd, aber……………

    Weihnachten. Ohne es kritisieren zu wollen (ich fand Deine Haltung immer noch “extrem cool”)…… quer gezogen, auf Deinen post von vorgestern: “Black Acid”. In meinen Augen war es die Frage danach, ob Du denn auch zurück haben wolltest, was Du anderen im Begriff bist, zuzumuten. Karma.

    Du zielst auf einen Spiegel, Liam. Du kannst das nicht kontrollieren. Dein Inneres bestimmt wo der Adler landet. Du selbst, hast darüber keinerlei Gewalt. Und weißt Du, was es am liebsten macht? Genau das, was es NICHT machen soll.

    Die Musik wird den Rest erledigen?! Oh ja, dass wird sie. Davon bin sogar ICH sehr überzeugt. Die Frage ist bloß, was genau denn der REST ist. Umso mehr Du in dieser Sache von Dir und Deinem RECHT überzeugt bist, umso höher liegen die Chancen, dass Du diesen Braten selbst fressen wirst.

    Sag niemals NIE. Nicht hier! Ich habe schon terminiert, kleine Eulen vom Himmel fallen sehn.

    Wie komme ich darauf ?
    Weil das, was Du da tust, keine Hilfe ist. Es ist weder für mich eine, noch als Lösung für dieses Problem gedacht. Allein, wenn man es NUR auf die irdische Weise betrachten würde, lässt Du mich total trocken in dieser Mitte sitzen und drückst jedem zusätzlich noch Gründe in die Hand, mich noch mehr zu hassen !

    Hast Du den kleinen Hasen gesehen: “Bitte verschenk nicht mein Leben”?! DAS bist Du im Begriff, zu tun. Und jetzt dreh das Bild um. Dreh alle Bilder um. Das pure Grauen. Sehr weit entfernt von “pure in heart”. Dinge, auf die man eigentlich selbst kommen sollte, wenn man es dann sehen wollen würde.
    Es ist genau die gleiche scheiß rum-experimentiererei, wie sie die anderen gemacht haben, nur in einer Extrem-Variante.

    Beim ersten Mal ergab sich ein Bildermeer, wunderschön anzusehen. Verführerisch, keine Frage, es unbedingt noch einmal so leuchten lassen zu wollen, aber das wird nicht passieren… Das haben sich die Anderen auch alle gedacht… was glaubst Du, wie wir hier her gekommen sind ? Wie es so weit kommen konnte? Mach Dir mal ernsthaft Gedanken darüber.

    Ich weiß nicht, ob Du es mitbekommen hast, aber ich gehe mittlerweile wieder arbeiten. Ab Montag bin ich in einer Klinik, in der es kaum Mobilfunknetz gibt…. und aus irgendeinem Grund macht mich das gerade sehr glücklich.

    Dinge, die geschehen sind, kann man nicht verschwinden lassen, aber man kann ihnen eine neue Bedeutung geben. Solltest Du daran irgendwann mal interesse haben, dann weißt Du, wo Du mich findest.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s